Sie sind hier: Aktuelles » BRK Gersthofen hilft bei Evakuierung nach Bombenfund in Meitingen
BRK Gersthofen hilft bei Evakuierung nach Bombenfund in Meitingen Drucken

Andrea Amador vom BRK Gersthofen hilft betagter Dame 10:00 Uhr in Meitingen. Eine Übung mit einer Vielzahl an Einsatzkräften vom Roten Kreuz beginnt. Eine "lange Nacht des Betreuungsdienstes" ist geplant. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnt: Aus dieser Übung wird ein echter Einsatz. Knapp eine halbe Stunde vorher wurde mitten in Meitingen eine 5-Zentner-Bombe der Amerikaner aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Der Zünder ist immer noch scharf.

Ein Sprengmeister kann die Bombe vor Ort entschärfen. Doch die Gefahr, dass die Fliegerbombe hochgeht, ist hoch. Zur Sicherheit müssen die Anwohner in einem 200 Meter Radius um den Fundort herum ihre Häuser verlassen. Ein Großeinsatz für das BRK beginnt.

Kurz nach 15 Uhr kommen die Sanitäter der Bereitschaft Gersthofen zum Einsatz. Drei Fahrzeuge sind nach Meitingen ausgerückt und seit dem Mittag in Bereitschaft: Ein Krankentransportwagen, ein Mannschaftstransporter und ein Einsatzleitwagen. Sie helfen dabei, die Häuser in den Straßen um den Fundort zu evakuieren. Alle Anwohner müssen raus. Vor allem die Menschen, die selbst nur noch eingeschränkt oder nicht mehr mobil sind, werden von den Rot-Kreuz-Helfern in Sicherheit gebracht. Unter anderem dorthin, wo sich die ursprünglich übenden Kräfte auf den echten Einsatz vorbereitet haben.

Über 800 Meitinger mussten ihre Häuser verlassen. Viele nutzen das schöne Wetter für einen Spaziergang oder machten einen spontanen Ausflug. Etwa 150 fanden sich im neuen Rot-Kreuz-Zentrum in der Bernhard-Monath-Straße ein, wo sie von den Einsatzkräften betreut wurden. Dann beginnen lange 20 Minuten. Die Zeit will nicht vergehen. Um 17:25 Uhr gibt der Sprengmeister endlich Entwarnung. Die Bombe ist entschärft, die Menschen können zurück in ihre Häuser. Alles nochmal gut gegangen. Erleichterung bei den insgesamt 230 Einsatzkräften von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Polizei und ACO.

 

Fortbildungsabend

Am Dienstag, den 19. Dezember 2017, ab 19:30 Uhr im Gersthofer Rot-Kreuz-Haus, Daimlerstraße 1, im Schulungsraum 1. OG. Das Thema lautet "'Frühdefibrillation - mit praktischen Übungen". Referent: Lorenz Dollinger. Interessierte sind herzlich willkommen.

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Augsburg-Land
Bereitschaft Gersthofen

Daimlerstraße 1

Tel.: 0821 / 900 10
Fax: 03222 / 9986566

info@brk-gersthofen.de