Sie sind hier: Aktuelles » Mit 5 Wagen beim Gersthofer Faschingsumzug
Mit 5 Wagen beim Gersthofer Faschingsumzug Drucken

HPIM4913Es klopft an der leicht beschlagenen Scheibe. „Könnt Ihr Euch mal bitte meinen Freund anschauen“ sagt eine aufgeregte junge Dame.

Für Andreas Berndt und Alexander Plohmann beginnt der erste Einsatz..

Die Beiden stellen die Besatzung eines Krankentransportwagens, der beimdiesjährigen Faschingsumzug zur medizinischen Absicherung an der Strecke bereit steht.

Mit insgesamt fünf Fahrzeugen ist das Rote Kreuz in diesem Jahr vertreten.

Rund 40 ehrenamtliche Helfer sind als Sanitäter im Einsatz, koordinieren den Funkverkehr oder versorgen die eigenen

GruppenfotoEinsatzkräfte mit Essen und Trinken. Schon am Vormittag geht der Betrieb im Rot-Kreuz-Haus los. Vorbereitungen müssen

getroffen werden, ehe sich der Zug um 13:30 Uhr in Bewegung setzt.

Unterstützung erhält die Bereitschaft auch in diesem Jahr wieder durch ein Fahrzeug der Meitinger Bereitschaft sowie den

Fernmeldern des Fachdienstes Information & Kommunikation aus Langenneufnach. „Wir freuen uns, dass die Zusammenarbeit

mit beiden Einheiten so gut klappt. Ohne die Unterstützung wäre ein Einsatz in dieser Größe nur schwer möglich.“, lobt Bereitschaftsleiterin Andrea Amador das Engagement der Kollegen.

Kaum erreichen die ersten Faschingswagen die Strasser-Kreuzung geht es rund. Gleich zwei Einsätze passieren innerhalb einer Viertelstunde. Den ersten Patienten bringt die Besatzung des Krankentransportwagens direkt ins Rot-Kreuz-Heim. „Er braucht dringend Medikamente und dort haben wir am schnellsten einen Arzt verfügbar“, weiß Andreas Berndt.

Der zweite Patient ist eine bewusstlose Person mitten im Publikum.  Notarzt Dr. Hans-Peter Wald wird von Christian Wagler mit Blaulicht direkt zum Einsatzort gefahren.  Dort wird der Mann bereits von Sanitätern versorgt. Er ist recht schnell wieder ansprechbar. Erleichterung bei den Helfern. An einer weiteren Behandlung im  Krankenhaus kommen beide Patienten jedoch nicht vorbei.

Die Bilanz des Tages: Insgesamt sechs Verletzte und einige Hilfeleistungen verzeichnen die Einsatzkräfte beim Umzug und dem anschließenden Zugvogelball in der Narrenhalle auf dem Rathausplatz. Über 700 Besucher sollen laut Veranstalter das Zelt besucht haben. Auch hier sind die ehrenamtlichen Sanitäter der Gersthofer Bereitschaft im Einsatz. Für sie endet der anstrengende Tag – zum Teil nach über 10 Stunden – endlich um 22:30 Uhr. Doch einige freuen sich schon auf das nächste Jahr!

Weitere Bilder zum Faschingsumzug finden Sie hier

                              

 

Fortbildungsabend

Am Dienstag, den 19. Dezember 2017, ab 19:30 Uhr im Gersthofer Rot-Kreuz-Haus, Daimlerstraße 1, im Schulungsraum 1. OG. Das Thema lautet "'Frühdefibrillation - mit praktischen Übungen". Referent: Lorenz Dollinger. Interessierte sind herzlich willkommen.

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Augsburg-Land
Bereitschaft Gersthofen

Daimlerstraße 1

Tel.: 0821 / 900 10
Fax: 03222 / 9986566

info@brk-gersthofen.de