Sie sind hier: Aktuelles » Großübung im Industriepark Gersthofen
Großübung im Industriepark Gersthofen Drucken

Eigentlich ist es eine Übung der Werksfeuerwehr im Industriepark Gersthofen (IGS). Doch nicht nur die Feuerwehrkräfte sollen ins Schwitzen kommen. Bei größeren Schadenslagen werden grundsätzlich auch weitere Einsatzkräfte von Außerhalb mit alarmiert. Deshalb stellen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK Bereitschaft Gersthofen hier den Rettungsdienst dar.

Donnerstag, 3. Juli 2014, um 19:00 Uhr kommt es im Industriepark Gersthofen zu einem Großbrand. Große Mengen an Rauch steigen auf. Die Anwohner wurden vorsorglich informiert, dass es sich dabei nur um eine Übung handelt. Während die IGS-eigene Werksfeuerwehr zusammen mit den externen Freiwilligen Feuerwehren aus Gersthofen, Langweid, Stettenhofen, Hirblingen und Gablingen sowie die Werkfeuerwehr der Firma Huntsman in Langweid den Brand bekämpft, müssen auch Verletzte versorgt werden.

 

Übergabestelle für Verletzte

Feuerwehren, werksärztliche Abteilung von IGS und Rotes Kreuz richten eine Übergabestelle für die Verletzten ein. Aufgabe der Feuerwehr ist es, Verletzte aus dem Gefahrenbereich zu bergen und hier an den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung zu übergeben. Hier kommen die ehrenamtlichen der Rot-Kreuz-Bereitschaften Gersthofen und Meitingen zum Einsatz. Sie übernehmen die Patienten, leiten Behandlungen ein und organisieren die Transporte in geeignete Krankenhäuser.

Tragetrupp"In Wirklichkeit wären hier natürlich viel mehr Einsatzkräfte von uns gefordert und der Aufwand wäre etwas größer", verrät BRK Bereitschaftsleiterin Andrea Amador. Nach rund 60 Minuten ist alles vorbei. "Das wäre in Wirklichkeit nicht so. Bei echten Einsätzen brauchen wir dann doch etwas länger für die Behandlung", erklärt Andrea Amador. Bei dieser Übung geht es in erster Linie um das Trainieren von Abläufen bei der Werksfeuerwehr. Doch auch für die Sanitäter des BRK ist diese Übung eine gute Möglichkeit um für wirkliche Einsätze fit zu bleiben.

 

Bereitschaftsausflug

Am Samstag, den 03. Oktober 2017, ins Rot-Kreuz-Museum nach Nürnberg.

Fortbildungsabend

Am Dienstag, den 17. Oktober 2017, ab 19:30 Uhr im Gersthofer Rot-Kreuz-Haus, Daimlerstraße 1, im Schulungsraum 1. OG. Das Thema lautet "Verhalten bei Sanitätswachdiensten". Referent: Andrea Amador. Interessierte sind herzlich willkommen.

Kontakt

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Augsburg-Land
Bereitschaft Gersthofen

Daimlerstraße 1

Tel.: 0821 / 900 10
Fax: 03222 / 9986566

info@brk-gersthofen.de